Startseite » Blog » Internet Explorer 8 setzt neue Standards

Internet Explorer 8 setzt neue Standards

Erlebnisse mit dem Internet Explorer 8 (IE8)

Heute morgen habe ich gewagt, eine von mir gepflegte Homepage mit dem Internet Explorer anzuschauen. Gleich auf der Startseite überfiel mich das kalte Grausen: Einleitender Text war urplötzlich unterstrichen und das mühsam per CSS-Formatierung zusammengebaute Menü sah überhaupt nicht mehr schick aus.

 

Zurück zum Firefox und die gleiche Seite aufgerufen - alles normal.

 

Nächster Schritt: den auf der Seite vorhandenen Link "gültiges XHTML" aufgerufen, um die Seite validieren zu lassen. Bis auf bekannte Kleinigkeiten nix zu meckern.

 

Bei der Suche nach der Ursache für die plötzliche Unterstreichung des Startabsatzes, fiel mir plötzlich ein Button hinter der Adressleiste namens "Kompatibilitätsmodus" auf. Nach dem Anklicken des Buttons, waren alle Fehlanzeigen wie von Geisterhand verschwunden und die Seite glich wieder ihrem Firefox-Pendant.

 

Nach einer Netzrecherche war der Verursacher gefunden: Microsoft hat mein Windows Vista mit einem Internet Explorer in der Version 8 beglückt (ich hab sogar zugestimmt!).  Diese neue Version meint, man müsse einige Sachen anders anzeigen als die Vorgänger-Version. Die Ursache für die Unterstreichung auf meiner Startseite muss in der Positionsformatierung eines textumflossenen Bildes liegen, die Microsoft so nicht hinnehmen kann. Weder XHTML- noch CSS-Validator meckern einen Fehler an!!??!!

 

Lösung/Abhilfe:

In einem Artikel vom August letzten Jahres "Webseiten auf den Internet Explorer 8 vorbereiten" findet sich ein Ausweg aus der Misere: Microsoft liefert im IE8 Funktionalität, um den Browser per META-Tag in den Kompatibilitäts-Modus versetzen zu lassen:"

<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=EmulateIE7" />

Die Zeile muss direkt nach dem HEAD-Tag eingefügt werden und die Welt ist erstmal wieder in Ordnung.